Was war

Die Päpstin – Diesmal im Theaterhaus Stuttgart

Ein kurzer aber heftiger Besuch in Stuttgart ist vorbei! Mit zwei Doppelvorstellungen am Samstag und Sonntag sind SIEBEN AUSVERKAUFTE Vorstellungen in 5 Tagen und knapp 7000 (!) Besuchern wie im Flug vergangen. Der Applaus war ohrenbetäubend! Danke dafür!
Auch in dieser Inszenierung „Der Päpstin“ war ich, wie in Neunkirchen, als Ratga, Quacksalber und Normannenkönig zu sehen und durfte das tolle Ensemble verstärken. Beinahe hätte ich sogar als „Vater“ ran gedurft, dass konnten wir aber verhindern. (Nennt man dann Notfall-Cover).
Mit Jan Ammann und Christopher Brose kamen zwei super Kollegen zum Hauptcast hinzu und es war eine Freude mit ihnen die Bühne zu Teilen und sie kennen gelernt zu haben.
Danke für das tolle Feedback von allen Seiten!

 


 

Die Päpstin – Neunkirchen

Leute, Leute: was ein ritt! 12 Vorstellungen hintereinander und mehr als 11.000 (!) Menschen haben die Neuinszenierung „Der Päpstin“ in Neunkirchen gesehen. Mit Musical Stars wie Uwe Kröger und Kevin Tarte, einer hervorragenden Anna Hofbauer als Päpstin und einem fantastischen und sehr, sehr netten Cast! Vielen Dank, dass ich der einzig neuen Figur in dem Stück, Abt Ratgar, erstes Leben einhauchen durfte! Danke: Sven Fliege, Frank Bahrenberg, Marcus G. Kulp, Wieland Satter, Andrea Mudrak, Nadine Fleckinger, Vanessa Wichterich, Rainer Setz, Benjamin Sahler, Steffi Gröning,Maja Storbeck Alexander Kerbst, Stefanie Kock, Jannik Ros und so viel mehr!

 


 

Der kleine Horrorladen

Bei der neusten Produktion von Intensiv Theater „Der kleine Horrorladen“ stand ich als Zahnarzt, Wink Wilkinson und Patrick Martin auf der Bühne! Am 14.+ 15.10. in der Gebläsehalle Neunkirchen und im Januar in Pirmasens. Es war ein großer Spaß!


WEST SIDE STORY

Das war die West Side Story im Staatstheater Saarbrücken: insgesamt 28 ausverkaufte Vorstellungen! Das bedeutet, es haben fast 23.800 Zuschauer die Show gesehen! Unfassbar! Hinzu kommt, dass die Derniere meine 51 Vorstellung am Saarländischen Staatstheater war. Vielen Dank allen Besuchern und dem Team toller Kollegen und vielen Dank an Stijn Celis und sein Team für das Vertrauen! Hoffentlich bis bald mal wieder!

 


Frank Nimsgerns „Paradise of Pain“

Vielen Dank an mehr als 15.000 (!) Menschen in 23 Shows, die „Paradise of Pain“ im Saarbrücker Staatstheater zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben!

Danke an Frank Nimsgern und Sebastian Welker für eine sehr spannende, lehrreiche und inspirierende Zeit!

Danke an einen unglaublich geilen Cast! Es war ein Fest mit euch zusammen zu arbeiten. Es heißt ja immer man sieht sich zweimal im Leben. Bitte öfter und jeder Zeit wieder!!!